Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

 

 

der lange, heiße Sommer ist vorüber und der goldene Herbst lockt mit seiner Farbenpracht und heißt uns mit viel Sonnenschein willkommen.

 

Die ZEIT schrieb einst: "Keiner konnte zeichnen wie Janssen". Horst Janssen war in einer Vielzahl von Diszplinen beheimatet und gilt als einer der herausragendsten Künstler des vergangenen Jahrhunderts. Janssen wurde 1929 bei Hamburg geboren und verstarb im Jahr 1995. Er wuchs in Oldenburg auf, wo sich bereits zu Schulzeiten sein künstlerisches Talent offenbarte. Als Jugendlicher in der Nachkriegszeit nahm der junge Janssen seine künstlerische Ausbildung an der Landeskunstschule auf. Als Egozentriker verschrien, stellt der Künstler unter anderem in New York, Paris, Moskau und Tokio aus und gelang zu Weltruhm. Im fortschreitenden Alter erinnerte sich Janssen gerne an seine glücklichen Kindheits- und Jugendjahre in Oldenburg. Auf eigenen Wunsch wurde er auf dem Oldenburger Gertruden-Friedhof beigesetzt. Im Jahr 2000 wurde ihm zu Ehren in Oldenburg das "Horst-Janssen-Museum" eröffnet.

 

In meinem Besitz befinden sich zahlreiche Bücher von Janssen. Anbei präsentiere ich Ihnen exemplarisch das Buch "Radierungen und Lithographien in der Griffelkunst".

 

 


Horst Janssen

Radierungen und Lithographien in der Griffelkunst

1958 - 1989

erschienen in der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg

 

Exemplarische Innenansichten

 

 

 








Ich freue mich auf Ihren Besuch in der Online Galerie Peveling (www.galerie-peveling.de)

 

Mit den besten Grüßen

 

Dagmar Peveling



Wenn Sie keinen Newlsetter mehr erhalten möchten klicken Sie hier:
[mail name="unsubscribe" type="link" {text="Link-Text" }]MAIL_UNSUBSCRIBE[/mail]